fbpx
Immobilien-Ratgeber

Schützen Sie sich vor Immobilien-Touristen

Ernsthafter Kaufinteressent oder doch nur ein neugieriger Besucher, der gerne mal einen Blick in die Schlafzimmer fremder Immobilien wirft?

Viele Privatverkäufer von Immobilien investieren viel Zeit und Energie in Immobilienbesichtigungen. Umso ärgerlicher und frustrierender ist es, wenn man feststellt, dass es sich dabei nicht um einen kaufwilligen Interessenten, sondern um einen Immobilien-Touristen handelt.

Wie man sich schützt

Leider ist es für eine Privatperson nicht so einfach einen Immobilien-Touristen auf Anhieb zur erkennen. Dennoch gibt es einige Tipps, wie man sich vor ergebnislosen Besichtigungen schützen kann.

Telefonische Abklärung

Im persönlichen Gespräch lässt sich am ehesten abklären, ob eine Person tatsächlich Interesse an einer Immobilie hat. Vielleicht erzählt der Interessent ja von seiner aktuellen Lebenssituation und seinen Wohnbedürfnissen. Wenn ein Interessent genaue Vorstellungen von seiner Wunschimmobilie hat, ist dies ein gutes Zeichen, dass es sich nicht um einen Immobilien-Touristen handelt.

Immobilie präsentieren

Um die Neugier von Immobilien-Touristen erstmal abzufangen, lohnt es sich die Immobilie mit gutem Bildmaterial im besten Licht zu präsentieren. Aussagekräftige Fotos von Küche, Badezimmer, Wohnzimmer und Aussenumgebung (am besten von verschiedenen Ansichten) stillen die Neugier von potentiellen Besichtigungsmenschen schon vorab. Besonders gut geeignet sind dafür auch virtuelle 360°-Rundgänge. Grundrisspläne dürfen ebenfalls nicht fehlen.

Besichtigungen am Wochenende nur in Ausnahmefällen

Zwischen dem Wochenend-Einkauf und dem Schwieger-Besuch noch kurz eine Immobilie besichtigen, dass ist die Wunschvorstellung eines Immobilien-Touristen. Wer also auf Besichtigungstermine am Samstag und Sonntag verzichtet, verringert das Risiko, einem Immobilientouristen aufzusitzen.
Lassen Sie sich auf eine Besichtigung am Wochenende nur ein, wenn der Interessent gut begründen kann, warum er es unter der Woche nicht einrichten kann. Wer wirklich Interesse am Kauf eines Einfamilienhauses oder Eigentums-Wohnung hat, der wird es sich auch einrichten können, früh am Morgen, über den Mittag oder am Abend eine Besichtigung wahrzunehmen.

Fazit

Führen Sie nicht einfach wildfremde Personen durch Ihr privates Schlafzimmer. Sie und Ihre Immobilie haben es verdient nicht durch Immobilien-Touristen belästigt zu werden. Es braucht jedoch viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl, denn man kann sich nie ganz sicher sein ob das Interesse tatsächlich echt ist oder nicht.

Socials
Büro-Öffnungszeiten

Montag-Freitag
07.45 - 12.00 Uhr
13.15 - 17.00 Uhr
Samstag und Sonntag geschlossen

Kontakt

Immo10 AG
Bionstrasse 5
9015 St. Gallen

Telefon 071 313 20 20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anfahrtsweg