Besichtigung mit Kaufinteressenten

"Ich werde in Kürze mein Einfamilienhaus in Gossau verkaufen. Worauf muss ich achten, wenn ich mit Kaufinteressenten mein Haus besichtige?" U.M.

Bevor man wildfremde Menschen durch das Schlafzimmer resp. durch das ganze Haus führt, sollte man folgende wichtige Punkte beachten.

Qualifikation

Es empfiehlt sich, im Vorfeld einer Besichtigung Informationen über den Kaufinteressenten zu erlangen. Damit erreicht man, dass keine wertvolle Zeit mit kaufunwilligen Personen vergeudet wird. Es darf nicht passieren, dass man erst bei der Besichtigung merkt, dass z.B. eine Doppelgarage, welche die Immobilie gar nicht hat, ein kaufentscheidender Faktor für den Interessenten darstellt.

Sauberkeit und Ordnung

Dicke Staubschichten, herumliegende Wäsche oder ein überfälliges Katzenklo sind nicht verkaufsfördernd. Achten Sie auf Sauberkeit und Ordnung. Polieren Sie das Haus von innen und aussen auf. Schneiden Sie den Rasen, die Hecken und Sträucher, sodass die Liegenschaft bereits von aussen einen guten und gepflegten Eindruck erweckt.

Entpersonalisieren

Trotz vorbildlicher Interessenten-Qualifikation kann es sein, dass Sie die persönlichen Vorlieben und Lebenseinstellung der Menschen nicht kennen. Deshalb sollte sich das Haus so neutral wie möglich präsentieren. Entfernen Sie politische Symbole, überflüssige Sammlungen, Krimskram und Nippes. Stellen Sie sich vor, ein leidenschaftlicher Jäger mit einer eindrücklichen Hirschgeweih-Trophäensammlung im Wohnzimmer, besichtigt mit einem militanten Tierschützer ein Haus. Dies könnte zu einer unangenehmen Situation führen und den Kaufprozess verhindern oder sogar verunmöglichen. Ebenso sollten Sie persönliche Familien- oder Hochzeitsfotos entfernen, denn Sie verkaufen eine Immobilie - und nicht Ihr Zuhause.

Kleine Mängel beheben

Damit sich das Haus in einem tadellosen Zustand präsentiert, sollte man vor der ersten Besichtigung kleinere Mängel beheben und entsprechende Reparaturen durchführen. Dies betrifft z.B. das Ersetzen von defekten Leuchtmitteln, ölen von quietschenden Türen und Fenstern oder das Reparieren von tropfenden Armaturen.

Nicht nur das Auge besichtigt

Eine Immobilie wird nicht nur visuell einer Prüfung unterzogen. Lärmimmissionen, schlecht gelüftete Räume, Kanalisationsgerüche und feuchte Keller werden über die entsprechenden Sinnesorgane unweigerlich wahrgenommen. Dieses Bewusstsein ist elementar, wenn eine Immobilienbesichtigung den gewünschten Erfolg erzielen soll.

Fazit

Bereiten Sie sich und die Immobilie auf eine bevorstehende Besichtigung vor. Bereits kleine Änderungen und Vorkehrungen erhöhen die Chancen für einen erfolgreichen Verkaufsabschluss.

Erschienen in den St. Galler Nachrichten am 21.11.2018

Socials
Büro-Öffnungszeiten

Montag-Freitag
07.45 - 12.00 Uhr
13.15 - 17.00 Uhr
Samstag und Sonntag geschlossen

Kontakt

Immo10 AG
Bionstrasse 5
9015 St. Gallen

Telefon 071 313 20 20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anfahrtsweg