fbpx

Immobilie-Geschichte Lieber ein Spatz in der Hand...(als in der Wohnung)

Wahre Geschichten aus dem Leben einer Immobilie

Eigentlich schade, dass Immobilien nicht reden können und keine Stimme haben. Was würde uns, so eine Immobilie in Ihrem bewegten Leben alles erzählen können. Die ganze Bandbreite und Facetten des Lebens: Freud und Leid, lustige, traurige und erstaunliche Ereignisse spielen sich in ihren Wänden ab. Was einer Immobilie ihr ganzes Leben lang so alles widerfährt, erfahren Sie hier.

Lieber ein Spatz in der Hand…(als in der Wohnung)

Es war einmal ein Mehrfamilien-Haus in St. Margrethen, dass soeben fertiggestellt wurde. Das funkelnagelneue Wohnhaus freute sich auf seine neuen Bewohner. Eine Wohnung jedoch wurde die Ehre zuteil, dass Sie zuerst von einem Tier statt von einem Menschen kurzfristig bewohnt wurde. Und das kam so. Ein Nachbar des Neubaus informierte die Verwaltung eines Tages, dass sich ein Vogel zwischen dem Sicherheitsglas und der Balkontüre eingeklemmt habe. Die tierliebende Verwalterin machte sich sogleich auf den Weg und startete tatkräftig die ornithologische Befreiungsaktion.

Als die Verwalterin in der Wohnung ankam entdeckte sie tatsächlich den armen Piepmatz, der sich weder vor- noch rückwärts bewegen konnte. Nach kurzer Zeit gelang es der tierliebenden Verwalterin den Spatz (Passer demesticus) zu befreien. Glücklich und endlich wieder frei, flog der kleine Vogel los in die Freiheit…., jedoch in die falsche Richtung. Er schwebte statt in die Natur hinaus, direkt in die Wohnung. So hatte sich die Verwalterin die Rettungsaktion jedoch nicht vorgestellt. Der kleine Spatz flatterte munter in der Wohnung herum und besichtigte die Wohnung aus der Vogelperspektive. Er hatte solch grosse Freude an der nigelnagelneuen Wohnung, dass er gleich auch noch seinen Darm entleerte. Nach einer gefühlten Ewigkeit gelang es der Verwalterin dem Vogel den Ausgang zu zeigen und er flog von dannen. Die Immobilien-Expertin traute Ihren Augen nicht, als sie nun die Wohnung betrachtete. Der Spatz hatte die ganze Wohnung vollgesch…. (so ein Vogeldarm ist offensichtlich grösser als man denkt).

Nach der heldenhaften Befreiungsaktion, war nun putzen angesagt und zwar gründlich. Pflichtbewusst erledigte die Verwalterin auch diese Disziplin mit Bravour, sodass die Wohnung wieder im neuen Glanz erstrahlte. Zufrieden und mit der Gewissheit etwas Gutes für ein Tier getan zu haben, fuhr die Immobilien-Expertin zurück ins Büro.

Wenn Sie anstelle einer Immobiliengeschichte, lieber mit uns Ihre Immobilie verkaufen wollen, dann rufen Sie uns ungeniert an. Wir sorgen dafür, dass Ihr Immobilienverkauf eine Erfolgsgeschichte wird.

Immo10 AG
Bionstrasse 5
CH-9015 St. Gallen
071 313 20 20
www.immo10.ch

Socials
Büro-Öffnungszeiten
  • Mo - Do

    07.45 - 12.00 Uhr
    13.15 - 17.00 Uhr

  • Freitag

    07.45 - 12.00 Uhr
    13.15 - 16.00 Uhr

  • Sa + So

    geschlossen

Kontakt

Immo10 AG
Bionstrasse 5
9015 St. Gallen

Telefon 071 313 20 20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anfahrtsweg